Jahresendinfo 2020

  • Beitrag veröffentlicht:15. Dezember 2020

Liebe Mitglieder,

ein für uns alle anstrengendes Tennisjahr geht zu Ende. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Verein erst spät aus seinem Winterschlaf erwacht. Die Platzaufbereitung, der traditionelle Start der Aktivitäten im Verein und damit die erste Möglichkeit andere Mitglieder wiederzusehen, musste leider ausfallen. Ein kleines Team rund um den Vorstand, hat die teilweise unfreiwillig vorhandene Zeit genutzt, um die Plätze in einen bespielbaren Zustand zu bekommen. Die Auslastung unserer Plätze war die gesamte Saison über eher gering, was den Vorteil hatte, dass jedes Mitglied zur gewünschten Zeit auch spielen konnte. Allerdings hat die geringe und ungleichmäßige Auslastung, gerade auf den Plätzen 5 und 6, dazu geführt, dass die Sandschicht nicht die gewünschte Festigkeit angenommen hat. Nach dem Ausscheiden von Josef als unseren Platzwart konnten wir keinen adäquaten Ersatz finden, so dass Michael dankenswerterweise eingesprungen ist, zusammen mit Francisco als Hilfskraft. Aufgrund der beruflichen und familiären Situation von beiden Beteiligten konnte ein fehlender Platzwart nicht vollständig ausgeglichen werden. Aktuell arbeiten wir darauf hin, dass wir wieder einen Platzwart bekommen, dem eine Aushilfe als helfende Hand zur Seite steht. Michael wird sich zukünftig um die Wasserangelegenheiten des Vereins verantwortlich kümmern, sozusagen von der Quelle bis zum Hahn, Duschkopf bzw. Sprenkler.

Die Pause im Winter wollen wir für eine Renovierung des Clubhauses nutzen. Im ersten Schritt wird der Raum im Obergeschoss neu gestrichen. Notwendig ist sicher auch eine Renovierung der sanitären Anlagen. Wir hoffen im nächsten Jahr das Vereinsheim wieder regelmäßig nutzen zu können. Während der Planung der Arbeiten wird uns immer wieder klar, welche Kraftanstrengungen die vorhergehende Generation zu leisten bereit war. In der heutigen Gesellschaft ist dies leider aus diversen Gründen nicht mehr möglich, so dass wir diese Arbeiten extern vergeben müssen. Momentan kümmern sich Birgit und ein Team der Damen 60 Mannschaft um das Clubheim, sowie um Teile der Aussenanlage. Finn, ein ehemals aktiver Jugendlicher des Vereins, ist als Greenkeeper wieder im Verein tätig und Günther hat bereits in diesem Herbst einige abgestorbene Bäume von der Gemeinde entsorgen lassen. Viel Arbeit, die sich immer wieder in den anerkennenden Worten von Gästen auf unserer Anlage wiederspiegelt.

Eine weitere Baustelle im Verein waren nach dem Ausscheiden unserer langjährigen Kassenwartin Heidrun die Finanzen und die Mitgliederverwaltung. Norbert hat hier ganze Arbeit geleistet und inzwischen volle Fahrt aufgenommen. Umgestellt wurde auf eine Online-Lösung namens easyVerein, die es dem gesamten Vorstand ermöglicht die Finanzen und die Mitgliederlisten zu jeder Zeit im Überlick zu haben. Bei der Umstellung kamen auch einige “Sonderlösungen” zum Vorschein, die wir mangels Informationen nicht immer berücksichtigen konnten. Wir haben in den letzten Jahren sehr viele kreative Lösungen geschaffen, allerdings zu Lasten des Arbeitsaufwandes in der Verwaltung. Zukünftig werden wir ein Auge darauf haben und mögliche Vereinfachungen an dieser Stelle auch umsetzen.

Durch Corona wurden wir gezwungen die Platzbelegung online durchzuführen, was bis auf wenige Ausreißer auch sehr gut funktioniert hat, aber zugleich auch mit erheblichem Aufwand verbunden war. Da wir davon ausgehen, dass im nächsten Jahr die Anforderungen sich noch nicht wesentlich verändern werden, planen wir den Umstieg auf ein professionelles Buchungssystem. Eine Information darüber und die individuellen Zugangsdaten werden wir euch rechtzeitig vor Saisonbeginn zukommen lassen.

In diesem Jahr stand der Sport im Verein lediglich an zweiter Stelle. An der Medenrunde konnten die Mannschaften aufgrund der ungeklärten Haftungssituation nicht teilnehmen. Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht, aber aufgrund einer möglichen persönlichen Haftung des Vorstands ist dies sicher für jeden nachvollziehbar, zumal sehr viele Vereine in diesem Jahr ihre Mannschaften zurückgezogen haben. Dennoch haben viele Mitglieder fleißig mit unserem Vereinstrainer André trainiert und sich für zukünftige Matches vorbereitet. Sogar unser Bürgermeister war mit von der Partie und hat seine ersten Stunden erfolgreich absolviert.

Im Jugendbereich hätten wir auch ohne Corona leider keine Mannschaft für die Medenspiele melden können. Es gab einfach zu wenige Jugendliche, die bereit gewesen wären die Rundenspiele mit entsprechendem Rahmenprogramm zu absolvieren. Festzustellen ist auch eine Abwanderung der ambitionierteren Jugendlichen, aufgrund der mangelnden Perspektiven im Verein. Durch neue Investitionen und eine Konzentration der Arbeit im Jugendbereich erhoffen wir uns im nächsten Jahr neue Impulse. Der Jugendbereich ist die Basis für eine Verjüngung der Mitgliedschaft und gleichzeitig die Voraussetzung zur Steigerung der Attraktivität des Vereins. Und diese Veränderung ist dringend nötig, sofern der Verein auch zukünftig den Tennissport in der March, wie in der Satzung festgehalten, ermöglichen will.

Ein Highlight der letzten Saison war sicherlich das von Sportwart Björn eingeladene und durchgeführte Doppelturnier. Das Teilnehmerfeld bestand aus Spielerinnen und Spielern des befreundeten TC Hochdorf und des TC March, so dass der Betrieb auf der Anlage an die Tennisboom-Jahre erinnerte. Mit dem TC Hochdorf verbinden uns einige Spielgemeinschaften und einige unserer Mitglieder nutzen die Halle in Hochdorf für die ein oder andere Stunde im Winter.

Voraussichtlich muss die jährliche Mitgliederversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Wir können uns nicht vorstellen, dass bereits im Januar wieder größere Zusammenkünfte erlaubt sein werden und eine Verlegung in die Online-Welt erscheint uns nicht angebracht. Hierzu wird der Vorstand erneut und fristgerecht informieren.

Die letzte Information des Jahres bietet stets die Gelegenheit zu einem Jahresrückblick auf die Aktivitäten und Entwicklungen im Verein. Die Entwicklung der Mitgliederzahlen und des Altersschnitts geben jedes Jahr größeren Anlass zur Sorge. Andere Vereine in der Umgebung sind deutlich erfolgreicher im Anwerben neuer Tennisspieler und im Ausbau des Freizeitangebots. Wir sind der Auffassung, dass der TC March nun tatsächlich an einem Scheideweg steht und die Zukunft aktiv gestalten muss. So wird der Vorstand auch mit der Gemeindeverwaltung der March das Gespräch suchen. Dank der umsichtigen Vereinsführung der früheren Vorstände haben wir einen finanziellen Spielraum, den wir nun sinnvoll einsetzen müssen. Zunächst müssen Ideen geschmiedet, Pläne erstellt und Entscheidungen getroffen werden. Hierfür wird sich der Vorstand im neuen Jahr an einem Wochenende zu einer Klausur zurückziehen. Natürlich sind auch Ideen aus den Reihen der Mitglieder stets willkommen.

Zum Abschluss möchte ich ausdrücklich allen helfenden Händen rund um die Plätze und das Clubheim herzlich danken. Viele der Arbeiten sind nicht sichtbar und werden als nahezu selbstverständlich angesehen. Dennoch sind sie essentiell für das Vereinsleben und den Erhalt unserer schönen Anlage. In diesem besonderen Jahr hatten wir zudem mit Markus einen Corona-Beauftragten, der eifrig auf die Einhaltung der Regelungen achtete und uns im Vorstand die Arbeit erheblich erleichterte. Markus wird uns nicht böse sein wenn wir hoffen, dass wir ihn im nächsten Jahr in dieser Funktion nicht mehr brauchen werden.

Die Mitglieder des Vorstands wünschen Euch trotz der Beschränkungen eine besinnliche Adventszeit, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein besseres Jahr 2021!

Landesregierung aktualisiert Corona-Regelungen

  • Beitrag veröffentlicht:3. November 2020

Leider haben wir schlechte Nachrichten zu überbringen: Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am heutigen Montag ihre Corona-Maßnahmen nochmals genauer spezifiziert. Aus einer nachträglichen Anpassung des FAQ-Kataloges des Landes Baden-Württemberg (Untermenü „Was ist mit dem Sport und Sportkursen?“) geht hervor, dass aktuell lediglich zwei Personen PRO TENNISHALLE und nicht, wie ursprünglich kommuniziert, pro Tennisplatz anwesend sein dürfen.

Während über den kompletten Sommer hinweg ein einzelner Tennisplatz als eigene Sportstätte definiert war, hat die Landesregierung diese Definition nun – aus für uns unverständlichen Gründen – abgeändert. Inzwischen gilt die komplette Tennishalle als dieselbe Sportstätte, auf der insgesamt nur zwei Personen anwesend sein dürfen.

Wir haben die Landesregierung bereits zu einer Stellungnahme aufgefordert und streben eine erneute Abänderung der Definition „Sportstätte“ an, sodass, wie gestern kommuniziert, zwei Personen pro Tennisplatz aktiv sein dürfen. Bis wir eine Antwort erhalten haben, gilt jedoch leider die Regelung: Pro Tennishalle maximal zwei Personen, es sei denn, alle Personen gehören demselben Haushalt an.

Da wir diese Entscheidung und vor allem die Vorgehensweise der Landesregierung sehr bedauern, meldet sich auch unser Präsident, Stefan Bitenc, erneut in einem Statement zu Wort, welches Sie dem Anhang entnehmen können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Badischer Tennisverband

Der BTV Präsident zur aktuellen Situation

  • Beitrag veröffentlicht:2. November 2020

Liebe Tennisfreunde,

wir sind sehr froh über die Entscheidung der Politik, auch im November unserem geliebten Tennissport, mit einigen Einschränkungen, nachgehen zu können. Wie bereits im Frühjahr, als wir zu den ersten Sportarten gehörten, die nach dem Lockdown wieder ausgeübt werden durften, spricht uns die Landesregierung auch diesmal ihr Vertrauen aus. Diesen Vertrauensvorschuss von der Politik haben wir vor allem deshalb erneut erhalten, weil wir uns bislang sehr verantwortungsvoll an die Corona-Regeln gehalten haben. Also lassen Sie uns auch weiterhin gemeinsam mit dieser Disziplin agieren. Halten Sie sich vollumfänglich an die allgemein gültigen Schutzregeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und lassen Sie keinerlei Ausnahmen zu!

Auch wenn wir weiterhin auf die Tennisplätze dürfen, haben die Entscheidungen der Landesregierung einige Einschränkungen mit sich gebracht, die ich Ihnen hier nochmal etwas näher erläutern möchte:

1. Tennisanlagen
Grundsätzlich sind Sportanlagen geschlossen. Bereiche, die dem Individualsport dienen, können jedoch geöffnet werden – so zum Beispiel Tennishallen oder Allwetter-Tennisplätze. Die Vereinsgastronomie ist geschlossen zu halten, Veranstaltungen jeglicher Art (Turniere, Mannschaftsspiele, Sitzungen, Stammtische, Feierlichkeiten etc.) und Zuschauer sind auf den Tennisanlagen untersagt. Umkleiden und Toiletten können unter den bestehenden Hygieneschutz-Vorschriften genutzt werden.

2. Trainings- und Spielbetrieb
Es darf zu zweit oder mit Personen aus einem Hausstand auf einem Tennisplatz gespielt werden. Einzeltraining (ein Trainer und ein Schüler) ist somit erlaubt. Gruppentraining ist untersagt, ebenso die Aufteilung eines Tennisplatzes (z.B. beim Kleinfeldtraining) in mehrere Plätze, um dort gleichzeitig mehrere Kinder zu trainieren. Diese Regelungen gelten auch für ganzjährig bespielbare Allwetterplätze im Freien.

3. Winterrunde
Im Zeitraum 02. bis 30. November 2020 ruht der Spielbetrieb der Winterhallenrunde. Weitere Informationen werden im Laufe der Woche folgen.

4. Turniere
Alle Turniere im Verbandsgebiet müssen im Zeitraum 02. bis 30. November 2020 entfallen.

5. Aus- und Fortbildungen
Die große Fortbildung für B- und C-Trainer, die für das Wochenende 21./22. November geplant war, wird komplett digital abgehalten. Dies bedeutet gleichzeitig, dass wir keine Teilnehmer-Beschränkung haben werden und somit auch weitere Anmeldungen entgegennehmen können. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze.
Alle weiteren Aus- und Fortbildungen des BTV werden im November 2020 entfallen und nach Möglichkeit neu terminiert.

Sollten Sie weitere Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, sich an unsere Geschäftsstelle zu wenden. Dort wird Ihnen gerne geholfen!

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Wochen trotz all der Einschränkungen viel Spaß beim Tennisspielen, bleiben Sie gesund!

Ihr
Stefan Bitenc

Corona – Update

  • Beitrag veröffentlicht:1. November 2020

Liebe Mitglieder,

nachdem die Bundesregierung die Corona-Maßnahmen wieder verschärft hat, ist unser Clubheim bis auf weiteres komplett geschlossen. Die Anlage bleibt jedoch unter den aktuell gültigen Auflagen als Einzelsport geöffnet. Markus Gutmann, unser Corona-Beauftragter, wird entsprechende Schilder und Hinweise anbringen. Vielen Dank dafür.

Den Platzbelegungsplan habe ich in eine Anwesenheitsliste geändert, da mit einer deutlich geringeren Zahl an Spielerinnen und Spielern zu rechnen ist. Wie üblich gibt es am Ende der Saison keine Möglichkeit mehr einen Platz zu reservieren. Bitte tragt eure Anwesenheit penibel genau in diese Liste ein.

Den Arbeitseinsatz am nächsten Wochenende dürfen wir unter Einhaltung der gültigen Corona-Maßnahmen durchführen, da es sich um Instandsetzungsarbeiten handelt und nicht um die Ausübung eines Sports.

Ich hoffe ihr kommt alle gut in den teilweisen Lockdown und vor allem Anfang Dezember auch wieder heraus.

Euer Olli.

Jetzt schon Termine für 2021 vormerken!

  • Beitrag veröffentlicht:12. Oktober 2020

Liebe Mitglieder,

in der letzten Vorstandssitzung haben wir für das nächste Jahr 2021 folgende Termine definiert:

29.1.2021 – Mitgliederversammlung (Ordentliche Einladung folgt)
18.4.2021 – Veranstaltung zur Eröffnung der Sommersaison
24./25.7.2021 – Doppelturnier

Mit sportlichen Grüßen,
Olli

Platzabbau am 7.11.2020

  • Beitrag veröffentlicht:12. Oktober 2020

Liebe Mitglieder,

das Wetter wird kühler, die Sommersaison auf unseren Plätzen neigt sich dem Ende entgegen. Das Abräumen der Plätze ist die letzte Gelegenheit in diesem Jahr die Arbeitsstunden zu leisten.

Am 7.11.2020 um 10:00 Uhr beginnen wir die Plätze für den Winter vorzubereiten. Wir freuen uns auf eine große Anzahl Helfer. Bitte meldet euch mit einer Email an den Vorstand (vorstand@tcmarch.de) bis zum 31.10.2020 an. Wir werden selbstverständlich die Einhaltung der Corona-Regeln sicherstellen.

Viele Grüße,
Olli.

Ein gelungenes Doppelturnier

  • Beitrag veröffentlicht:15. September 2020

Ein spannendes und tennisreiches Doppelturnier wurde am ersten September Wochenende beim TC March durchgeführt. Teilgenommen haben erfreulicherweise auch Spieler vom TC 74 Hochdorf und dem TC Vörstetten. Es wurde in 3 Klassen gespielt. Damen, Herren 65 und Herren offen. Es gab zahlreiche tolle Doppelspiele. Die Laune und die daraus resultierende Stimmung war hervorragend. Die Gewinner bei den Damen waren Irma Disch und Lotte Krieg. Bei den Herren 65 konnte sich die Doppelpaarung Jürgen Disch und Georg Glockner durchsetzen. Bei den Herren offen gewannen Oliver Lingg und Markus Gutmann. Wir gratulieren den Gewinnern nochmal recht herzlich. Da die Resonanz äußerst positiv war, wird es nächstes Jahr wieder durchgeführt. Natürlich wurden die Corona Maßnahmen beachtet und durchgesetzt.
Wir wollen uns nochmal bei allen Helfern bedanken, die es ermöglicht haben dieses Turnier durchzuführen.

Weitere Bilder siehe unter der Rubrik Bilder.

Tennistrainer Leistungssport gesucht

  • Beitrag veröffentlicht:12. August 2020

Der TC March sucht einen Tennistrainer für die ausgehende und neue Saison zum Aufbau einer Jugendabteilung und die Leitung des Trainings der Mannschaften. Ziel ist es neben der bestehenden Freizeitsport-Trainingsabteilung den Wettkampfbereich in allen Ebenen zu fördern.

Ansprechpartner: Günther Giselbrecht (2. Vorsitzender und Jugendwart) Tel. 01714714513

Doppelturnier beim TC March am 5.9.2020 und 6.9.2020

  • Beitrag veröffentlicht:12. August 2020

Ergänzung zur Klarstellung:
Selbstverständlich dürfen alle Damen teilnehmen / mitspielen.
Wir bitte zu entschuldiguen wenn dies nicht so rübergekommen ist.

Hallo Vereinskollegen und Vereinskolleginnen,

da durch Corona die Medenspiele und viele LK Turniere abgesagt wurden, wollen wir mal wieder einen sportlichen Wettbewerb ins Leben rufen.

Der TC March führt am 5. & 6. September 2020 ein Doppelturnier statt.

Folgende Mannschaften sind geplant. Damen 50, Herren offen und Herren 65. Jeder sucht sich seinen Partner selbst aus. Dieser wird nicht zugelost. Die Turnierform wird festgelegt sobald die Anzahl der Teilnehmer feststeht.  
Am Sonntag findet dann nach dem letzten Spiel noch ein gemütliches Beisammensein auf der Anlage des TC March statt. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Natürlich unter Einhaltung der  Corona Verordnungen.

Bitte sendet ein Mail an bjoernjost1976@t-online.de um Euch anzumelden. Nennt bitte auch den Spielpartner und seine Email Adresse damit wir alle informieren können. Bitte Rückmeldung bis zum 25.8.2020.

Nach der Auslosung wird dann der Spielplan an Euch gesendet. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und freuen uns auf viele sportliche Doppel.

Viele Grüße

Björn Jost
Sportwart TC March
Mobil 0160/90217394

Vorreservierungen sind wieder erlaubt!

  • Beitrag veröffentlicht:9. August 2020

Nachdem sich die Situation um den Zustand der Plätze 5 und 6 wieder etwas entspannt hat, können wir ab dem 10.8.2020 die Vorreservierung wieder freigeben. Bitte aber nur eine Woche im Voraus eintragen.