Tolle Spiele und ein Bezirksmeister

An den Wochenenden 25./26.2. und 3./4.3. fanden die Hallenbezirksmeisterschaften des Bezirks III des badischen Tennisverbands statt. Der TC March war mit 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beeindruckend vertreten. Michele Schuhmacher, Norbert Wallum, André Wrobel, Günther Giselbrecht, Dieter Muy, Herbert Reiß, Markus Gutmann und der Sportwart/3 stellten sich der Herausforderung.

Doch nicht nur die Masse ist beeindruckend, sondern auch die Klasse war mehr als überzeugend.

So erreichte Michele Schuhmacher in der Konkurrenz Damen 50 das Viertelfinale. Da wollte auch Norbert Wallum nicht nachstehen und wurde, nach einem Sieg gegen den Topgesetzten, erst im Halbfinale der Herren 50 gestoppt. Quasi beim Aufräumen und getragen vom eigenen Publikum, gewannen Markus Gutmann und der Sportwart/3 den Bezirksmeistertitel im Herren Doppel 30/40.

Bedanken möchten sich alle Teilnehmer beim Anhang, der stets zahlreich vertreten war und beim Verband, sowie den Konkurrenzvereinen, einen starken Eindruck hinterlässt. Vielen Dank an alle, die den Verein dadurch in der Öffentlichkeit positiv vertreten.

Sponsoring

Spielstandsanzeiger eignen sich als ideale Werbefläche. Für die neue Saison benötigen wir neue Schleppnetze und Spielstandsanzeiger, er wäre toll wenn wir hier Sponsoren finden könnten.

Jahreshauptversammlung am 03.02.2012

  • Post published:11. Februar 2012
  • Post Comments:0 Kommentare

Der 1. Vorsitzende Günther Giselbrecht  begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder, sowie Herrn Bernhard König als Vertreter des Bürgermeisters. Anschließend wurden 6 Mitglieder für ihre 30-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Für langjährige Vorstandsarbeit erhielten Dieter Muy (25 J.), Roland Bänsch (20 J.) und Wolfram Mündlein  (14 J.) ein Vereinsehrenzeichen. Außerdem wurde Roland Bänsch zum Ehrenvorsitzenden des TC March ernannt. Für ihre mehr als 10-jährige Vorstandstätigkeit wurden noch weitere 8 Vereinsmitglieder mit einer Plakette ausgezeichnet.  Es folgte der Jahresbericht, in dem umfangreiche Arbeiten, vor allen Dingen aber der Bau der Bachpumpe aufgezählt wurden. In diesem Zusammenhang bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit und besonders bei denen, die weit mehr als ihre „Pflichtstunden“ für den Bau, die Instandhaltung und die Pflege der Anlage einbringen.  Ebenso bedankte er sich bei den Organisatoren der verschiedensten Veranstaltungen sowie beim Vorstandsteam für die gute Zusammenarbeit. Erstmals erhielt der Verein eine Geschäftsordnung, in der die einzelnen Tätigkeitsfelder des Vorstandes festgelegt sind und eine Ehrungsordnung.  Dieter Muy ging in seinem Bericht als 2. Vorsitzender besonders auf den Bau der Bachpumpe ein. Sie war notwendig geworden, weil der alte Brunnen zu versiegen droht und die Plätze nicht mehr ausreichend bewässert werden konnten. Für diese Maßnahme war eine Investition in Höhe von 10.363,53 € nötig und als Eigenleistung wurden hierfür 233,5 Arbeitsstunden geleistet. Insgesamt wurden von 93 Mitgliedern 880 Stunden gearbeitet. Sportwart Oliver Lingg bedankte sich als erstes bei seinen Helfern, sowie beim Platzwart für die sehr gute Arbeit. Die einzelnen Mannschaften haben jeweils gute Ergebnisse erzielt. So wurden die „Herren“ Meister der 1.Kreisliga, „Mixed 40“ Meister der 2. Bezirksliga, „Damen 60“ Bezirksmeister und das Herrendoppel Dieter Muy/Norbert Wallum Bezirksmeister in der Altersklasse 50/60.  Auch die Jugendwartin Birgit von Samson bedankte sich bei ihren Helfern, die ihr einen großen Teil der umfangreichen Arbeit abnehmen. Sie berichtete über eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Trainerteam. Training, Sportcamp und Jugendtreff wurden von den Kindern wieder sehr gut angenommen. Wie schon in den Vorjahren fand auch die Kooperation Schule/Verein statt, an der 20 Kinder teilnahmen, von denen 9 Kinder in den Verein eingetreten sind. 28 Kinder nahmen am Sommertraining teil, das Wintertraining besuchen 34 Kinder. Die 7 Mannschaften, zum Teil in Kooperation mit dem Vörstetter  TV, haben gut abgeschnitten bzw. mit viel Spaß erste Erfahrungen gesammelt. Nur mit dem Engagement der Eltern und verschiedenen Zuschüssen ist so eine gute Jugendarbeit möglich. Kassenwartin  Heidrun Muy stellte den Finanzbericht vor. Der Trend nach unten konnte trotz der großen Ausgabe  für die Bachpumpe gestoppt werden. Der Appell an die Mitglieder über den Sport die Geselligkeit nicht zu vergessen hat wohl seine Wirkung getan. Die Kassenprüfer Maria Eckenfels und Hans-Georg Just  bescheinigten Heidrun Muy eine einwandfreie Kassenführung. Im Anschluss an diese verschiedenen Berichte fand unter der Leitung von Bernhard König die Entlastung des Vorstandes statt.  Helga Dierks scheidet nach 11 Jahren als Pressewartin aus dem Vorstand aus, zur Nachfolgerin wurde Karin  Schilli gewählt. Joe Grünbaum hat sein Amt als Web-Administrator an Oliver Lingg (Technik) und Armin Rudolph (Website) abgegeben. Diese beiden werden die Homepage des TC umgestalten und neu einrichten. Hierüber wird zu gegebener Zeit berichtet werden.

Nachdem die beiden Ausscheidenden mit einem Präsent verabschiedet wurden, konnte die Versammlung geschlossen werden. Das Event-Team des Vereins (Jürgen und Andrea Wilcke, Norbert Wallum und Michelle Schuhmacher) hatte eine Gulaschsuppe zur Stärkung vorbereitet. Der obligatorische Jahresrückblick war dieses Mal ein Quiz über verschiedene Wanderungen und Radtouren der letzten 15 Jahre. Siegpreis war ein Essengutschein bei der Mittwochsbewirtung im Sommer.

Helga Dierks